Object number: 3-10BS-19
Scaraboide - God Aker - rare

from an old german collection
Date: Egypt, New Kingdom, 18th. to 20th. Dyn. c 1550-1085 B.C.
Material: Steatite
Size: c. 1.7 cm
Condition: chips
Provenance: Old english collection (before 1983), Ex IADAA Member Gallery Günter Puhze (1991)
Price: $181.25 
Object descripton:

Aker ist eine Gottheit die gemeinsam mit Geb eine Personifikation der Erde darstellt.

In den Pyramidentexten des Alten Reiches wurde Aker als schmaler Landstreifen mit einem oder zwei an den Rändern aufragenden menschlichen Köpfen dargestellt. Später wurden zu diesem Bild die Vorderpranken eines Löwen hinzugefügt, wodurch die Darstellung zu einer Doppelsphinx wurde, bei der zwei Löwen in die entgegengesetzte Richtungen blicken. Diese Dopplung dürfte auch die alternativen Namen Cherefu und Akeru beziehungsweise Sef („gestern“) und Tuau („heute“) erklären. Auf manchen Totenamuletten erscheint anstelle des einen Löwenkopfes auch ein Stierkopf, vielleicht eine Anspielung auf Osiris.

In der Unterwelt bewacht der Erdgott Aker die Verbindung zwischen dem westlichen und dem östlichen Horizont. Aker versucht den Toten in der Erde zu halten, andererseits erscheint er auch als Helfer des Verstorbenen, indem er die Schlangen bewacht. Auf diese Weise beschützt er neben Seth auch den Sonnengott Re vor Apophis. Außerhalb von Totentexten erscheint Aker als Verkörperung der Erde in kosmischen Darstellungen, etwa als Gegenstück des Himmels.


Vergleiche bei Fouad S. Matouk, Corpus du Scarabee Egyptien, Nummer 577 und 578.